DER KRÜPPEL VON INISHMAAN von Martin McDonagh

Produktion

Schauspiel Es spielen: Tobias Pflug Helge Tramsen Felix Grundmann Todde Riccardo Castagnola Regie: Jonathan Prösler (Regisseur/ Schauspieler) Dramarurgie: Elinor Bender Bühnenbild: Jonathan Prösler Kostüm: Nadia Noack Assistanz: Theo Müller

Beschreibung

Das Männerensemble „Bärte und Bäuche“ präsentiert das Stück „Der Krüppel von Inishmaan“ am Tresen im Heartbreak Hotel, einer Kultkneipe im Viertel. Eine klassische Theaterinszenierung an einem theaterfremden Ort. Es handelt sich um eines der Bühnenstücke des Oskarpreisträgers Martin McDonagh. Am 31.01.1996 wurde es in Galway, Irland uraufgeführt. Es ist das erste Stück der Aran-Triologie. Eine Inselgruppe ganz im Westen Irlands. Die klar gezeichneten Figuren und deren Beziehung zueinander sind in der Enge dieser Insel auf ein so hohes Maß verdichtet, dass die Schroffheit und die Absurdität des Menschseins in Gesellschaft zu einer heiteren Tragikkomödie verschmilzt. Dem Autor gelingt hier auf virtuose Weise sein Thema von Gewalt in Gemeinschaft zu formulieren. Ständig werden Fragen aufgeworfen, die zwar jede Menge Antworten und doch keine Lösung erbringen. Die Derbheit der Sprache und die Dramaturgie des Stückes lässt einen laut auflachen und im gleichen Maße mit einem dicken Klos im Hals nach Hause gehen. Ein farcenhaftes, geerdetes Volksstück, das Anfang der 30er Jahre spielt und so viele Verweise auf unsere Zeit und unsere Stadt liefert, dass es uns unmöglich ist, dieses Stück nicht hier und nicht im Heartbreak zu spielen.